Buchrezension

Titel:
Hooked
Autor:
Nir Eyal
Genre:
Business, Psychologie, Produkte, Verkauf
Preis:
19,99 €
Seitenanzahl:
208 Seiten
Bewertung:

4.4/5

Kurzinfo: 
Es handelt von gewohnheitsprägenden Produkten und wie der Mechanismus funktioniert, um Nutzer durch Gewohnheiten an ein Produkt zu binden. Gewohnheiten sind routinierte Abläufe und oftmals unbewusste Verhaltensweisen.

Die Produkte sind bewusst so konzipiert, dass die Kunden psychologisch glauben sie würden aus eigenem Antrieb handeln. Durch den eigenen inneren Antrieb wird das Verhalten in den Alltag integriert und das führt dazu, dass die Nutzer es sogar voller Begeisterung anderen Leuten in ihrem Umfeld erzählen. Diese werden dann auch zu Nutzern und das ist dann die sogenannte Viralität.

Gewohnheiten entstehen, wenn ein Verhalten oft genug auftritt und einen gefühlten Nutzen zeigt. Es ist kein Zufall dass Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter so erfolgreich sind. Diese Social Media Plattformen aktivieren den natürlichen inneren Belohnungseffekt und erreichen dadurch, dass sich die Kunden “von alleine” binden.

Das Hakenmodell schafft Gewohnheiten, indem der folgende Kreislauf immer und immer wieder durchlaufen wird.
1.Auslöser
2.Handlung
3.Variable Belohnung
4. Investition

Menschliche Bedürfnisse werden genutzt, um den Kunden an das Produkt zu binden.